50 Jahre Sport in Egmating

…das wird natürlich auch entsprechend gefeiert!

Samstag 16.7 von 12-16 Uhr:
Wir veranstalten eine Dorfolympiade für Groß & Klein. Für die Kids gibt es vier Altersgruppen – es hat also wirklich jeder eine Chance auf einen der tollen Preise. Start ist an der Fußballhütte.

Sonntag 17.7:
10 Uhr Festgottesdienst (bei schönem Wetter am Fußballplatz)
11 Uhr Festakt im Restaurant Cristalina mit Ehrungen und Preisverleihung (Musik: Liquid Lunch)

Weitere Infos folgen die nächsten Wochen – es lohnt sich also, immer mal wieder auf der TSV-Webseite vorbeizuschauen!

Wie alles begann:

Am 11. September 1969 beschloss der Egmatinger Gemeinderat, eine Turnhalle zu bauen. Neben dem Schulsport sollte sie allen Bürger*innen zur Verfügung stehen.

Unter der Federführung von Magnus Wimmer und Martin Heckner begannen die Vorarbeiten zur Gründung eines Sportvereins. Am 30. Mai 1972 wurde der TSV offiziell gegründet:

Erster Vorstand: Magnus Wimmer
Zweiter Vorstand: Martin Hecker
Kassier: Joachim Hempel
Schriftführer: H.J Come
Technischer Leiter: Josef Kratzer

Im Vorfeld durften sich die Egmatinger Bürger*innen per Fragebogen einbringen, welche Sportarten sie sich wünschen würden. Die Sportarten mit den meisten Stimmen wurden im Belegungsplan der neuen Turnhalle berücksichtigt:

  • Kinderturnen
  • Tischtennis
  • Frauengymnastik
  • Turnen und Gymnastik
  • Volleyball
  • Basketball
  • Jugendturnen

Nach nur rund zwei Jahren Bauzeit war es endlich soweit: am 22. Juli 1972 wurde die Turnhalle feierlich eingeweiht.

Einweihung der Turnhalle

Außenansicht Turnhalle

Was sportlich so alles geboten wurde

Nach der Einweihung ging es dann auch gleich richtig los. Turnen und Gymnastik waren am meisten gefragt und es wurde gesportelt, was das Zeug hält.

Die Abteilung Tischtennis schicke bereits im Herbst 1972 die ersten Mannschaften ins Rennen. In der Vorrunde wurde mehr an Erfahrung gesammelt als an Punkten, aber in der Rückrunde lief es schon viel besser.

1973 trat die Basketballgruppe „Wilde Sau“ aus Aying geschlossen beim TSV ein. Des Weiteren wurde die Abteilung Taekwondo gegründet.

Die Volleyballabteilung schickte 1976 die erste Mannschaft in die Wettkämpfe

1980 wurde die Abteilung „Fußball“ gegründet und die Suche nach einer geeigneten Fläche für einen Fußballplatz ging los. Schließlich konnte 1982 – pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum des TSV – der neue Fußballplatz eingeweiht werden. Dies war auch der Startschuss für den aktiven Spielbetrieb.

Badminton wurde immer populärer und 1993 wurde schließlich auch diese Abteilung gegründet.

Im Jahr 1994 wurde die Abteilung Stockschützen gegründet. 1995 konnten die Stockbahnen eingeweiht und der Spielbetrieb aufgenommen werden.

2004 haben sich einige Kampfkunstbegeisterte in Egmating gefunden und die Abteilung Karate wurde gegründet.

Seit 2007 können begeisterte junge Turner*innen ihr Geschick an Geräten beweisen. Besonders begabte Sportler*innen können im Leistungszentrum in München in ein vertieftes Training einsteigen.

Die jüngste Abteilung KiJuFö (Kinder- und Jugendförderung) wurde 2012 gegründet. Seitdem wird jährlich ein umfangreiches Sommerprogramm für Kinder aufgestellt, welches sich einer regen Nachfrage erfreut.

In all den Jahren gab es in den Abteilungen immer wieder Veränderungen: die Abteilungen Taekwondo, Volleyball und Karate wurden aufgelöst. Aus Turnen und Gymnastik wurde die Abteilung Fitness und das sportliche Angebot passt sich der aktuellen Nachfrage an. So stehen neben dem allseits beliebten Kinderturnen und Gymnastik auch neuere Fitnessangebote wie Zumba, Pilates, Body Art oder Yoga auf dem Programm.

Mehr Informationen zu den einzelnen Abteilungen finden Sie auf den Abteilungsseiten.

Einweihung des Fußballplatzes